Alternative Antriebe - Hybrid noch am stärksten nachgefragt
Alternative Antriebe - Hybrid noch am stärksten nachgefragt

Das Interesse der Fahrzeughalter hierzulande an den alternativen Antrieben hält sich nach wie vor stark in Grenzen. Am ehesten sind nach Angaben von Experten noch Hybrid-Fahrzeuge in Deutschland gefragt.

Anteil der alternativen Fahrzeuge sank auf 0,82 Prozent
Nach Angaben des Automobilexperten Stefan Bratzel betrug der Anteil der Elektro-, Gas- und Hybridfahrzeuge, die 2011 in Deutschland neu zugelassen worden sind, 0,82 Prozent aller Neuzulassungen. Dieser Wert betrug im Jahr davor noch 0,84 Prozent, erklärte der Experte des Center of Automotive Management (CAM) der Wirtschafts-FH in Bergisch Gladbach. Gerade einmal 26.000 der im Vorjahr zugelassenen 3,17 Millionen Fahrzeuge kamen demnach mit einem alternativen Antrieb daher. Immerhin stieg die Anzahl jedoch um 2.000 Wagen, waren es 2010 noch 24.000.

Elektroautos und Gasantriebe mit schwachen Zahlen
Innerhalb der Gruppe der alternativen Antriebe zeigen sich jedoch auch Unterschiede. So sind Elektroautos und Wagen mit Erdgas- oder Flüssiggasantrieb nach wie vor kaum auf den deutschen Straßen anzutreffen. Die Zahl der mit Gas betriebenen Wagen betrug im Jahr 2011 insgesamt 11.200. Vor drei Jahren waren dies bereits mehr als doppelt so viele. Die Zahl der Elektrowagen hat sich demnach von 540 auf gerade einmal 2.150 erhöht. Insbesondere die hohen Anschaffungskosten, die begrenzten Reichweiten der Fahrzeuge sowie das kaum vorhandene Netz an Ladestationen hierzulande schrecken die Käufer demnach ab. Immerhin hat sich die Anzahl der zugelassenen Hybridautos mit 12.600 verdoppelt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.