Der bayerische Autobauer BMW wird sein Elektroauto i3 offenbar günstiger auf den Markt bringen als zunächst vorgesehen. Anstelle der geplanten 40.000 Euro werden demnach lediglich 36.000 Euro fällig.

BMW i3 Preisnachlass
Wird der BMW i3 günstiger?

Dies berichtet nun die Auto Bild in ihrer aktuellen Ausgabe. Demnach wird es im September dieses Jahres auf der IAA in Frankfurt am Main das Debüt des BMW i3 geben. Der Serienstart erfolgt demnach ebenfalls noch im Jahr 2013. Wie das Magazin weiterhin berichtet, soll BMW bereits 100.000 Anmeldungen für eine Probefahrt mit dem Elektroauto registriert haben. Der Viersitzer soll rein elektrisch betrieben bis zu 160 Kilometer weit kommen.

Range Extender für 2.000 Euro zusätzlich erhältlich

Noch bis zuletzt sprach der Autobauer selbst davon, dass der BMW i3 in etwa so viel kosten soll wie der günstigste 5er BMW. Der Blick auf die 5er zeigt auf, dass der 520i als günstigste Version aktuell bei 40.700 Euro liegt. Dagegen berichtet die Auto Bild nun von einem Preis ab 36.000 Euro für das Elektroauto BMW i3. Für weitere 2.000 Euro zusätzlich gibt es den Wagen auch mit einem Range Extender.

Plugin-Hybrid-Auto BMW i8 ebenfalls mit Premiere in Frankfurt

Auch der BMW i8 soll dem Fachmagazin zufolge bereits in Frankfurt am Main debütieren. Der Plugin-Hybride des bayerischen Autobauers soll Anfang des kommenden Jahres in den Handel kommen. Beide Neuvorstellungen erhalten demnach eine Carbon-Karosserie. Der i8 wird mit 356 PS ausgestattet und soll den Spurt von null auf Tempo 100 in unter fünf Sekunden schaffen. Der Durchschnittsverbrauch bei dem Plugin-Hybrid-Wagen soll bei gerade einmal 2,7 Litern auf 100 Kilometer im Durchschnitt liegen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.