Der bayerische Autobauer BMW hat nun den Preis für das Elektroauto i3 bekanntgegeben und dabei überrascht. Denn hierzulande soll das Fahrzeug nur knapp 35.000 Euro kosten und das ist weniger als angenommen wurde.

BMW i3 Testfahrt
BMW i3 deutlich unter 40000 Euro

Beim BMW i3 handelt es sich um den ersten serienmäßigen Stromer des Unternehmens. Für Deutschland wurde nun ein Preis von unter 35.000 Euro genannt. Schätzungen zuvor sahen den Preis bei teilweise über 40.000 Euro liegen, unter diese Marke wagte sich kaum eine Prognose.

Nun aber veröffentlichte BMW diesen günstigeren Preis für das Elektroauto in Deutschland. Auf dem Heimatmarkt will der Konzern aus München den Wagen ab November dieses Jahres auf die Straßen bringen. Damit steht Opel mit seinem Ampera dann deutlichere Konkurrenz ins Haus. Der Wagen der General Motors Tochter wird ab 45.900 Euro angeboten.

Produktion des Elektroautos in Leipzig läuft bereits

Die Produktion des BMW i3 in Leipzig läuft bereits auf Hochtouren. Hierbei verbaut das Unternehmen bei der Karosserie komplett leichte Materialien wie Aluminium oder Carbon. Damit soll das schwere Gewicht der Batterien ausgeglichen werden, die für den Antrieb sorgen. So soll das Gefährt 250 bis 300 Kilogramm leichter sein als ein herkömmliches Auto.

Reichweite größtes Manko des BMW i3

Ein Manko bleibt allerdings bestehen: die Reichweite. Denn eine Aufladung des BMW i3 ist nach spätestens 160 Kilometern notwendig, mitunter bereits nach 130 Kilometern. An der herkömmlichen Haushaltssteckdose dauert dies acht Stunden, wobei allerdings an einer speziellen Schnellladestation auch ein deutlich kürzeres Laden möglich ist.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.