Eine Million Elektroautos auf den deutschen Straßen im Jahr 2020 – das ist das erklärte Ziel der Bundesregierung. Angesichts der aktuellen Verkaufszahlen ist dieses Unterfangen nach wie vor utopisch. Dennoch hat die Bundesregierung nun klar erklärt, dass es keine Kaufprämien für die elektrisch angetriebenen Fahrzeuge geben wird in Deutschland.

Elektroauto Prämie
Elektroautos erhalten keinen Zuschuss

Wirtschaftsminister Rösler mit klarem Nein zur Kaufprämie

Dies wurde vor einem Treffen zwischen Bundeskanzlerin Angela Merkel und Vertretern der Automobilbranche deutlich. Sowohl Wirtschaftsminister Philipp Rösler als auch Verkehrsminister Peter Ramsauer sprachen sich gegen diese Art der staatlichen Anreize aus. Dazu erklärte Rösler der Rheinischen Post: „Markt und Wettbewerb sind die besten Treiber für Innovationen. Kaufprämien oder eine staatliche Förderung der Lade-Infrastruktur kommen deshalb nicht in Betracht.“

Bundesverkehrsminister schiebt Verantwortung auf Autoindustrie

Der Bundesverkehrsminister hingegen sieht die Autoindustrie in der Verantwortung. Mit ihm als Verkehrsminister werde es eine solche Kaufprämie für Elektroautos nicht geben, ließ der CSU-Politiker die Bild-Zeitung wissen. In Frankreich oder den USA beispielsweise habe eine solche Prämie nichts eingebracht. Vielmehr sei es wichtig, dass das Produkt selbst überzeuge. „Ein Elektroauto wird doch nicht gekauft, weil der Staat noch Geld hinterher wirft“, zitierte die Bild den Verkehrsminister.

Regierungsziel und Realität bei den Elektroautos

Hintergrund der Debatte ist der schleppende Verkauf der Elektroautos in Deutschland, über den wir an dieser Stelle bereits mehrfach berichtet haben. Während die Regierung und auch die Industrie mit dem Ziel angetreten waren, bis zum Jahr 2020 eine Million der Elektroautos an den Mann zu bringen, sieht die Realität anders aus. Anfang des Jahres 2012 waren von den insgesamt 43 Millionen in Deutschland zugelassenen Autos gerade einmal 4.500 elektrisch angetriebene Wagen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.