Citroen Tubik - Vorstellung auf der IAA 2011
Citroen Tubik - Vorstellung auf der IAA 2011

Auf der Internationalen Automobilausstellung IAA in Frankfurt am Main werden in diesem Monat zahlreiche neue Studien zu sehen sein. Ein Blick auf die Studie Citroën Tubik zeigt auf, dass dieses Auto sicherlich eines der auffälligsten vom 15. bis 25. September sein wird.

Eigenwilliger Crossover aus Frankreich
Schon die Einstufung dieses Fahrzeuges fällt schwer. Denn die Studie Citroën Tubik ist eine recht eigenwilliger Crossover aus Großraumlimousine der Zukunft, Wohnmobil, Unterhaltungsstudio und Kastenwagen. Für die Unterhaltung sorgen dabei zahlreiche Entertainment-Systeme. Das Fahrzeug kommt dabei unter anderem mit Flügeltüren daher. Beim Antrieb setzen die Franzosen beim Citroën Tubik auf einen Hybrid4, wie er auch beim DS5 ab Ende des Jahres zu haben sein wird. Dabei kommt neben einem Dieselmotor auch ein Elektroaggregat zum Einsatz.

Platz für bis zu neun Personen
Eines der Highlights des futuristischen Wagens ist das Sitzkonzept. Denn in dem 4,80 Meter langen und 2,08 Meter breiten Citroën Tubik passen bis zu neun Personen. Allerdings lassen sich die Plätze auf mehrere Arten umgestalten. Beispielsweise kann der Wagen dann auch als Schlafwagen oder Kleinlaster benutzt werden. Wie auch immer der Citroën Tubik genutzt wird, für Unterhaltung ist immer gesorgt. So gibt es neben einem Highend-Audiosystem auch einen Großbildfernseher. Damit man beim Blick auf den TV im Citroën Tubik nicht gestört wird, sorgen Panorama-Fenster, dass man von außen kaum Einblick in das Fahrzeug nehmen kann.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.