Fisker Karma
Fisker Karma

Der Autobauer Fisker wird neben dem Karma ein weiteres Elektrofahrzeug mit Range Extender bauen. Dabei handelt es sich um den Atlantic. Dieser ist aber nicht in der Luxusklasse angesiedelt, sondern im Bereich des BMW 3er und des Audi A5.

Prototyp in New York enthüllt
Ein Prototyp des Fisker Atlantic wurde im Vorfeld der New York International Auto Show enthüllt. Die Messe in den USA findet vom 6. bis 15. April 2012 statt. Bei dem Elektrowagen handelt es sich um einen 4,50 Meter langen Viersitzer, dessen Kofferraum durch ein Umklappen der Rückbank erweitert werden kann. Wie auch der Karma wird der Atlantic samt Allrad- oder Heckantrieb rein elektrisch angetrieben. Es wird erwartet, dass der Fisker Atlantic im Jahr 2014 fertig sein wird. Preise für den Wagen wurden bislang nicht genannt.

Vierzylinder wird von BMW geliefert
Wenn die Lithium-Ionen-Zellen nach rund 50 Kilometern leer sind, eilt ein Benzinmotor zur Seite. Dieser produziert über einen Generator Strom zum Weiterfahren. Dieses Aggregat stammt beim Atlantic jedoch nicht von General Motors wie beim Fisker. Beim neuen Elektrowagen setzt der Hersteller nämlich auf einen Vierzylinder von BMW. Hierbei machte Fisker allerdings bislang keine Angaben zu Details wie den Fahrleistungen. Die Aufladung der Lithium-Ionen-Batterie erfolgt wie üblich an einer Haushaltssteckdose.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.