Wenn der Pariser Autosalon am 29. September seine Tore für das Publikum öffnet, dann wird auch der Autobauer Smart mit einem neuen Konzept an den Start gehen. Der Wagen nennt sich Forstars und zeigt eine Mischung aus Geländewagen und Coupé.

Smart Forstars
Smart zeigt Studie vom Coupé Geländewagen

Hierbei kommt der einstige Stadtwagen der Tochter von Mercedes mit einem Glasdach und einem Beamer daher. Hierbei ist der Projektor in der Motorhaube verbaut worden. Eine Leinwand ist im Smart Forstars zwar nicht mit an Bord, dafür könnten aber nach Einschätzung des Herstellers Häuserwände dienen. Bei dem rollenden privaten Autokino handelt es sich um eine Weiterentwicklung der Pick-Up-Studie For Us. Diese war von Smart im Januar dieses Jahres präsentiert worden.

Antrieb realistischer als Design in Sachen Massenproduktion

So wie der Blick des Fahrers durch das Glasdach zu den Sternen gehen könnte, so steht auch eine mögliche Serienfertigung des Smart Forstars sicherlich noch in den Sternen. Zu unrealistisch scheint hier die mögliche Begeisterung einer größeren Käuferschicht zu sein. Immerhin kommt da die Antriebstechnik realistischer daher. Denn hier kommen Elektromotor und Lithium-Ionen-Akku zum Einsatz, die aus dem Serienmodell Smart Ed stammen. Jedoch ist die Leistung um 7 PS auf 82 PS beim Batterieantrieb erhöht worden. Somit soll der Forstars eine Höchstgeschwindigkeit von über 130 km/h erreichen.

Smart Forstars mit Glasdach

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.