Honda eröffnet erste Solar-Wasserstoff-Tankstelle
Honda eröffnet erste Solar-Wasserstoff-Tankstelle

Honda hat eine Solar-Wasserstoff-Tankstelle eröffnet. Bei der Anlage in Saitama handelt es sich um die erste Solar-Wasserstoff-Tankstelle in Japan.

Kein Kompressor zur Produktion von Wasserstoff
Die Anlage produziert und lagert Wasserstoff, ohne einen CO2-Ausstoß zu erzeugen. Honda entwickelte hierfür eine Hochdruck-Elektrolyse, die den Kunden das Tanken des Wasserstoffs erlaubt. Die Technik des japanischen Autobauers sorgt dafür, dass die Tankstelle ohne Kompressor auskommt. Sie soll zudem sehr energieeffizient und leise arbeiten.

1,5 Kilogramm Wasserstoff an einem Tag
Den Angaben Hondas zufolge kann die Anlage mit Solarenergie und Strom innerhalb eines Tages 1,5 Kilogramm Wasserstoff herstellen. Mit dieser Menge soll beispielsweise das Brennstoffzellenelektrofahrzeug Honda FCX Clarity 150 Kilometer zurücklegen können. Ferner kann dieser Wagen auch selbst zur Lieferung von Energie benutzt werden. Da das Fahrzeug nämlich mit einer Steckdose ausgerüstet ist, kann es sich in einen mobilen Stromgenerator mit 12 PS verwandeln.

Part eines umfangreichen Programms
Bei der Solar-Wasserstoff-Tankstelle handelt es sich um einen Part einer Zusammenarbeit zwischen Honda und der Präfektur Saitama. Diese Kooperation im Umweltbereich wurde vor drei Jahren vereinbart. Seit Dezember 2010 läuft bereits ein umfangreiches Testprogramm von Elektroautos unter realen Konditionen. Dies soll dazu beitragen, dass unsere Gesellschaft CO2-ärmer wird.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.