Der japanische Autobauer sieht seine CO2-Ziele für das Jahr 2020 bereits als erfüllt an. Wie das Unternehmen nun erklärte, hat sich die frühzeitige Konzentration auf die Reaktion der zu erwartende Energiewende damit gelohnt.

Toyota Auris Hybrid-Auto
Toyota erfüllt bereits CO2-Ziele für 2020

Wie das auch in Köln ansässige Unternehmen berichtet, sind die Ziele in Sachen durchschnittlichem CO2-Ausstoß, die für das Jahr 2020 anvisiert wurden, bereits jetzt erreicht worden. So betrug der Kohlenstoffdioxid-Verbrauch bei den Toyota- und Lexus-Modellen im vergangenen Jahr 127,3 Gramm je gefahrenen Kilometer. Dies ergibt sich anhand einer Auswertung des Kraftfahrt-Bundesamtes.

Hybridmodelle liegen bei 91,1 Gramm pro Kilometer

Werden dabei sogar lediglich die Hybridmodelle der beiden Toyota-Marken betrachtet, so ergibt sich ein noch wesentlich besserer Wert. Denn die Hybridautos von Lexus und Toyota schaffen es auf einen durchschnittlichen CO2-Ausstoß von 91,1 g/km. Insgesamt gibt es vom Hersteller inzwischen bereits zehn unterschiedliche Hybrid-Fahrzeuge. Diese kommen mit Leistungen zwischen 100 und 445 PS daher. Alleine in Deutschland sind laut der Deutschlandzentrale in Köln 14.938 Modelle von Toyota in Deutschland verkauft worden, wobei die gesetzten Ziele der EU-Kommission für das Jahr 2020 durch die Hybridautos von Toyota bereits erfüllt werden.

Hybridmodelle in Deutschland immer beliebter

Den aktuellen Angaben von Toyota zufolge sind die Hybridfahrzeuge des Unternehmens offenbar auch in Deutschland immer beliebter. Denn der Verkauf dieser Wagen stieg hierzulande in den ersten fünf Monaten dieses Jahres deutlich an. Im Vergleich zum Zeitraum Januar bis Mai 2012 soll es hierbei ein Plus von 24 Prozent bei den Verkäufen gegeben haben. Detaillierte Zahlen wurden hierzu allerdings nicht genannt.