Auto fit machen für den Urlaub
Auto fit machen für den Urlaub

Im Urlaub greifen immer mehr Menschen auf das eigene Auto zurück. Reisen innerhalb Deutschlands oder in die europäischen Nachbarländer sind besonders beliebt. Allerdings sollte man sein Auto fit machen für den Urlaub und einige Vorbereitungen treffen.

Reifen prüfen
Um Reifenpannen zu verhindern, müssen Profiltiefe und Luftdruck des Reifens gemessen werden. Der richtige Luftdruck ist im Fahrzeughandbuch, im Tankdeckel oder an der Innenseite der Fahrertür nachzulesen. Allerdings muss dieser an die Beladung des Fahrzeugs angepasst werden. Die Mindestprofiltiefe sollte im Sommer generell mindestens drei Millimeter betragen. Für den Notfall sollte ein Ersatzreifen mitgeführt werden. Trotz Gepäck kann auf diesen nicht verzichtet werden.

Reifenwechsel vorher üben
Kommt es zu einem Reifenwechsel, muss man natürlich auch das passende Werkzeug parat haben und man sollte vorher schon mal einen Reifen gewechselt haben.

Auf Pannen vorbereitet sein
Pannen passieren auch bei schlechten Witterungsverhältnissen, weswegen man eine Taschenlampe, eine Regenjacke und Handschuhe im Wagen parat haben sollte.

Ölstand und Bremsflüssigkeit prüfen
Vor dem Fahrtantritt ist der Ölstand zu messen, die Bremsflüssigkeit und die Scheibenflüssigkeit sollten regelmäßig nachgefüllt werden.