Richtige Pflege der Autobatterie
Richtige Pflege der Autobatterie

In den letzten Tagen ist das Thermometer wieder weit unter die null Grad gefallen. Bei den eisigen Temperaturen und bei Kurzstrecken geben die Batterien deshalb schnell auf und der Wagen springt am Morgen nicht an. Daher ist die richtige Pflege der Autobatterie ratsam, damit sie auch im Winter ihren Dienst erweisen kann.

Besonders wichtig – Ladezustand und Speicherkapazität
Diese beiden Faktoren können bei Minusgraden schnell sinken. In einer Werkstatt lässt sich dies überprüfen und es kann gegebenenfalls der richtige Säurestand der Batterie nachgefüllt werden.

Weitere Tipps:

  1. Eine geladene Batterie schont man am besten, indem Beleuchtung, Gebläse und andere Verbraucher im Wagen erst angeschaltet werden, wenn der Wagen läuft.
  2. Startvorgänge immer nach zehn Sekunden abbrechen und danach eine halbe Minute warten.
  3. Außerdem ist das Gehäuse der Batterie im Winter immer sauber zu halten, damit die Pole und Anschlussklemmen nicht durch Schmutz beeinträchtigt werden.

Sollte der Wagen dennoch nicht anspringen, so sorgt die richtige Starthilfe für eine reibungslose Fahrt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.