Eine Dachbox erhöht den Spritverbrauch
Eine Dachbox erhöht den Spritverbrauch

Beheizbare Scheiben, Sitzheizung, eine Dachbox, usw. treiben den Spritverbrauch im Winter in die Höhe. Lesen Sie hier, wie sich diese Spritfresser auf Ihr Port­mo­nee auswirken.

Die Spritfresser im Detail
Wer sich im Winter für eine Dachbox auf seinem Auto entscheidet, der muss mit einem höheren Spritverbrauch rechnen. Zusätzlicher Komfort wie heizbare Scheiben, ein beheizbares Lenkrad oder eine Sitzheizung sorgen für zusätzlich benötigten Kraftstoff. Darauf wies nun der ADAC hin. Entscheidet sich ein Autofahrer für alle vier Annehmlichkeiten zusammen, dann muss er mit fast drei Litern zusätzlich für jede 100 Kilometer einplanen. Dabei ist es insbesondere die Dachbox, die zusätzlich belastet. Mit dieser steigt nämlich der Spritverbrauch bei einer Geschwindigkeit von 130 Stundenkilometer um satte zwei Liter pro 100 Kilometer. Bei gut einem Liter liegt der Verbrauch für die drei anderen Annehmlichkeiten zusammen.

Weitere Verursacher von hohen Tankrechnungen
Wer an der Tankstelle über den hohen Spritverbrauch verwundert ist, der sollte auch weitere Faktoren im Auge behalten. So benötigen zum Beispiel Nebelscheinwerfer und Nebel-Schlussleuchten 0,2 Liter auf 100 Kilometer zusätzlich. Ferner müssen für 100 Kilogramm Gepäck weitere 0,3 Liter pro 100 Kilometer eingeplant werden. Dem kann beispielsweise mit sparsamem Fahren entgegengewirkt werden, steigt doch der Spritverbrauch beim späten Hochschalten doch auch um bis zu 30 Prozent.

Ratschläge des ADAC
Aus diesem Grunde rät der ADAC zum Beispiel dazu, eine Dachbox nur wirklich zu montieren, wenn absolut nicht darauf verzichtet werden kann. Ebenso sollten Autofahrer dringend auf das sogenannte Warmlaufenlassen verzichten. Zum einen wird das Motor-laufen-lassen beim Eiskratzen mit bis zu zehn Euro Bußgeld geahndet, zum anderen kostet es jedoch auch Kraftstoff. Bei einem Mittelklassefahrzeug kosten schon gut vier Minuten rund 20 Cent zusätzlich. Darüber hinaus ist es nicht nur umweltbelastend, sondern auch technisch sinnlos. Ein Motor kann so nämlich keine Betriebstemperatur erreichen.