Lexus wird Anfang Februar die Neuauflage seines LS auf den Markt bringen. Dabei soll die günstigste Version des neuen Lexus LS 92.800 Euro kosten.

Lexus LS 600h
Lexus mit neuen Vollhybrid-Modell

Bei der günstigsten Variante der Luxuskarosse handelt es sich um den LS 460. Dieser verfügt über einen 4,6 Liter großen V8-Benzinmotor. Die Leistung dieses Boliden gibt der Hersteller mit 387 PS an. Dabei kommt eine Achtstufen-Automatik zum Einsatz, die die Kraft hierbei auf die hinteren Räder überträgt. Für 4.000 Euro mehr gibt es den Lexus LS 460 AWD. Das Triebwerk bei dieser Allradvariante leistet 370 PS.

Hybridfassung des Lexus LS kostet 111.000 Euro

Darüber hinaus bietet Lexus auch eine Vollhybridvariante mit dem LS 600h an, für die allerdings 111.000 Euro hingeblättert werden müssen. Bei diesem Auto kommt ein 5,0 Liter V8 Motor mit einer Leistung von 394 PS zum Einsatz. Darüber hinaus ist ein Elektroaggregat verbaut, das ebenfalls 225 PS leistet. Die komplette Systemleistung beim Lexus LS 600h wird mit 445 PS angegeben. Somit handelt es sich hierbei um das leistungsstärkste Vollhybridfahrzeug mit einem V8-Triebwerk.

Ausstattungslinien F-Sport und Luxury Line werden angeboten

Neben der herkömmlichen Basisversion gibt es auch zwei verschiedene weitere Ausstattungslinien des Lexus LS. AB 98.100 Euro wird die F-Sport Linie angeboten. Hier sind nicht nur eine Hochleistungsbremsanlage von Brembo und ein Sportlederlenkrad mit Schaltwippen verbaut. Vielmehr ist der Fahrer sportlich unterwegs, beispielsweise mit Sportsitzen mit erhöhten Seitenwangen und mit 19-Zoll-Leichtmetallfelgen. Mit der Ausstattungslinie Luxury Line – ab 104.000 Euro erhältlich – gibt es beispielsweise Komfortsitze in Semianilinleder, eine Lendenwirbelstütze samt Massagefunktion und ein elektrisches Glasschiebedach.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.