Ab Juni dieses Jahres gibt es den Mercedes Benz C 63 AMG in einer weiteren Variante. Dann lässt der Hersteller den Edition 507 auf die deutschen Straßen los, dessen Name auch Programm ist.

Mercedes Benz C63 AMG
Motorschmiede AMG bringt C63 Edition 507

Denn der Mercedes Benz C 63 AMG Edition 507 richtet sich vor allem an die Autofans, denen 457 PS nicht ausreichend sind beim herkömmlichen Modell. Das Sondermodell bringt nämlich 50 PS mehr mit und schafft es somit auf 507 PS. Die Motorenschmiede AMG wird das PS-starke Gefährt am 5. März dieses Jahres auf dem Genfer Autosalon 2013 präsentieren. Der Verkaufsstart für den Mercedes Benz C 63 AMG Edition 507 erfolgt am 8. April, ab Juni wird der Bolide dann ausgeliefert.

Spitzengeschwindigkeit liegt bei ungewöhnlichen 280 Stundenkilometern

Der Mercedes Benz C 63 AMG Edition 507 schafft es innerhalb von 4,2 Sekunden von null auf Tempo 100. Interessant ist dabei auch die Höchstgeschwindigkeit des Wagens. Denn normalerweise sind die Autos der meisten Hersteller so ausgerüstet, dass ab Tempo 250 nichts mehr geht in Sachen Beschleunigung. Da der Mercedes Benz C 63 AMG Edition 507 jedoch mit einem AMG Driver’s Package ausgestattet ist, erfolgt das Begrenzen der Höchstgeschwindigkeit erst bei 280 Stundenkilometern. Dies gilt für alle Karosserieversionen, also für Limousine, T-Modell und Coupé. Zudem gibt es mit dem Kauf eines Mercedes Benz C 63 AMG Edition 507 auch einen Gutschein zur Teilnahme an einem AMG Driving Academy Fahrertraining.

Maximales Drehmoment ebenfalls erhöht bei der Edition 507

Doch nicht nur die Geschwindigkeit und die PS Zahl wurden erhöht. Auch am maximalen Drehmoment werkelte AMG etwas. So spendierte die Motorenschmiede dem Mercedes Benz C 63 AMG Edition 507 ein maximales Drehmoment von 610 Newtonmetern. Beim Blick auf die technischen Daten des Boliden wird schnell klar, dass er nicht mehr weit weg vom C 63 AMG Coupé Black Series liegt. Denn der Supersportler präsentiert sich im Vergleich zur Edition 507 mit gerade einmal zehn PS und zehn Newtonmetern mehr. Zudem kommt bei beiden Wagen der gleiche Achtzylinder Saugmotor zum Einsatz.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.