Trotz Krise auf dem Automarkt kann Audi für Juli 2012 eine Absatzsteigerung vermelden. Das Umsatzplus gilt nicht nur für Asien und die USA, sondern auch für Europa.

Audi steigert Absatz im Juli 2012 zweistellig
Audi steigert Absatz im Juli 2012 zweistellig

Während die Krise auf dem Automarkt insbesondere in Europa immer deutlicher sichtbar wird, kann Audi im Juli dieses Jahres weiter zulegen. Im Vergleich zum siebten Monat des Vorjahres wuchsen die Verkäufe zweistellig.

Auch in Europa verkauft Audi mehr Wagen als im Juli 2011

Insgesamt verkaufte der Autobauer aus Ingolstadt im Juli dieses Jahres 119.600 Autos weltweit. Dies sind 12,9 Prozent mehr als noch vor einem Jahr. Dabei konnte der deutsche Autohersteller nach eigenen Angaben selbst in Europa zulegen. So sollen im vorigen Monat 5,5 Prozent mehr Wagen verkauft worden sein als noch vor einem Jahr.

Klares Absatzplus im gesamten Jahr

Dabei konnte Audi nach eigenen Angaben vor allem in Asien und den USA, aber auch auf dem heimischen Markt große Zuwächse erzielen. Dagegen gab es auch für die VW-Tochter im Süden Europas – vor allem in Italien, Spanien und Frankreich – weniger Audi-Verkäufe im Juli 2012 als vor einem Jahr. Immerhin aber konnten in den ersten sieben Monaten dieses Jahres insgesamt 852.900 Autos verkauft werden. Damit steigerte Audi die erfolgreichen Zahlen aus 2011 um weitere 12,4 Prozent.

A3 soll weitere Impulse bringen

Auch für die kommenden Monate erwartet Audi stabile Zahlen. Neue Impulse soll unter anderem der neue A3 bringen. Dieser wird Ende August dieses Jahres erstmals verkauft.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.