Autoverkäufe im November 2011 nehmen ab
Autoverkäufe im November 2011 nehmen ab

Den aktuellen Zahlen des europäischen Branchenverbandes ACEA zufolge sind die Autoneuzulassungen in Europa im November gesunken. Eine Ausnahmerolle nimmt hierbei aber Deutschland ein, wurden hier doch mehr Autos zugelassen als noch vor 12 Monaten.

Minus in Europa beträgt 3,5 Prozent
Wie der Verband informierte, sank die Zahl der Neuzulassungen um 3,5 Prozent im Vergleich zum November des Jahres 2010. Insgesamt fuhren auf den Straßen unseres Kontinents 1,03 Millionen neue Wagen im Vormonat. Insgesamt wurden im Jahr 2011 in Europa 12,16 Millionen Autos zugelassen. Dies waren 1,4 Prozent weniger als von Januar bis November 2010.

Deutschland bildet die Ausnahme
Eine Ausnahme in Europa stellt allerdings der deutsche Automarkt dar. Denn von den großen Märkten wurde lediglich hierzulande eine Zunahme bei der Nachfrage registriert. Auf dem größten europäischen Markt wurden im November 2011 insgesamt 269.144 Autos zugelassen. Dies bedeutet in Deutschland ein Plus von 2,6 Prozent im Vergleich zum November des Vorjahres. Auch deutsche Hersteller konnten zulegen, verkaufte doch VW 5,5 Prozent mehr Autos in Europa und BMW 0,9 Prozent mehr als im November 2010. Die stärksten Rückgänge in Europa verbuchten die Automärkte in Italien (-9,2 Prozent), Frankreich (-7,7 Prozent) und Spanien (-6,4 Prozent).

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.