Der bayerische Autobauer BMW wird sein Werk in Eisenach einem weiteren Ausbau unterziehen. In das Werk in Thüringen sollen den Angaben des Herstellers zufolge weitere 18 Millionen Euro investiert werden.

BMW Werk Eisenach
BMW investiert weitere Millionen in Eisenach

Wie BMW weiterhin informierte, erfolgt der Start des weiteren Ausbaus im September dieses Jahres. Nach dem Ausbau soll das erweiterte Werk den Angaben zufolge Mitte 2015 an den Start gehen. Danach soll es in Eisenach möglich sein, nicht nur komplexe Umformwerkzeuge für höchstfeste Stähle sowie Aluminium herzustellen. Vielmehr ist dies der Wegbereiter zum BWM-Einstieg in Werkzeugtechniken, die für den Leichtbau gedacht sind.

Demnach können bei BMW in Eisenach ab dem Jahr 2015 wesentlich schwerere Werkzeuge produziert werden, mit denen Bauteile aus kohlefaserverstärktem Kunststoff oder Spritzguss hergestellt werden. Aktuell kommen diese Werkzeuge bei BWM in Landshut und Leipzig zum Einsatz, um die Bauteile für das kommende Elektroauto BMW i3 und den folgenden Plug-In-hybrid-Sportflitzer i8 herzustellen.

Steigerung der Werkezugausbringung geplant

Bereits von 2010 bis zum Jahr 2012 wurden in Eisenach fast 20 Millionen Euro von BMW investiert. Hier wurden neue Anlagen und Strukturen errichtet. Mit der Investition der weiteren 18 Millionen Euro nun soll das Werk auch eine Servo-Einarbeitungspresse der neuesten Generation erhalten. Ebenso wird es den Informationen zufolge erweiterte Werkzeugbauflächen mit erhöhten Kranlasten geben. Damit soll laut BMW die Werkzeugausbringung gesteigert werden, sowie die Effizienz bei der Anfertigung des Werkzeugs erhöht werden.

BMW Eisenach produziert jährlich bis zu 40 Werkzeugsätze

Der Standort Eisenach ist eines von insgesamt drei Werken von BMW weltweit, in dem hochmoderne Presswerkzeuge produziert werden. An dem thüringischen Standort werden jedes Jahr bis zu 40 Werkzeugsätze für die Presswerke der BMW-Unternehmensgruppe hergestellt. Darüber hinaus erfolgte die exklusive Produktion sämtlicher Außenhautteile aus Edelstahl, Aluminium und Stahlblech für Rolls-Royce.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.