Der Münchener Autobauer BMW hat nun Vollzug gemeldet. Das Unternehmen hat 2012 so viele Autos verkauft wie nie zuvor.

BMW knackt 2012 Absatzrekord
BMW knackt 2012 Absatzrekord

Rund 1,8 Millionen Wagen sind 2012 verkauft worden, wie BMW-Finanzvorstand Friedrich Eichiner der Welt erklärte. Insbesondere in Asien und in den USA verkauften sich die Wagen des Münchener Konzerns bestens. Somit sei eines der gesteckten Ziele für 2012 erreicht worden.

Kein Wachstum in Europa

Auch im neuen Jahr will BMW neue Rekorde schaffen. Trotz eines schwierigen Umfeldes angesichts der Verkaufsprobleme in Europa sollen 2013 erneut mehr Wagen verkauft werden als 2012. Hierbei wird es allerdings kein Wachstum der Verkaufszahlen in Europa geben, erklärte Eichiner. So sei auf dem heimischen Kontinent maximal eine Stagnation zu erreichen. Allerdings sorgten neue Fahrzeuge dafür, dass auch hier eine gute Ausgangssituation vorliegt.

Die großen Exportmärkte sorgen für Wachstum

Das Plus bei den Verkaufszahlen sollen die großen Exportmärkte bringen. Der US-Markt bietet hingegen Chancen für eine weitere Erholung. Der Gesamtmarkt dort könnte um fünf Prozent steigen, das Premiumsegment noch stärker zulegen, erklärte der BMW-Finanzvorstand. Ferner sei eine starke Stellung in zahlreichen mittelgroßen Märkten erreicht worden wie Australien, Russland, Südkorea oder Türkei. Und diese Märkte wachsen weiter. Zudem sollen auch die Verkäufe in China weiter anziehen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.