Die schwachen Absatzzahlen in diesem Jahr sorgen beim deutschen Autobauer Daimler für einen längeren Weihnachtsurlaub. Die Produktion wird über die Feiertage für zwei Wochen bis ins Jahr 2013 hinein eingestellt.

Daimler Weihnachtsurlaub
Daimler verlängert Weihnachtsurlaub

Somit wird der Urlaub der Mitarbeiter beim schwäbischen Traditionsbetrieb noch länger ausfallen als im vorigen Jahr. Die längeren Ferien sollen für ein Verhindern einer Überproduktion sorgen. Dies berichtet die Nachrichtenagentur Reuters. Der Zwangsurlaub fällt demnach doppelt so lange aus wie im vorigen Winter. Grund für die Sparmaßnahme sind die Einbrüche der Autoverkäufe auf den europäischen Absatzmärkten.

Trotzdem neue Rekordverkäufe erwartet

Dennoch soll die Marke Mercedes-Benz bis zum Ende des Jahres neue Rekordverkaufszahlen vorweisen, teilte Daimler weiterhin mit. Bereits jetzt wurden mehr als eine Million Fahrzeuge abgesetzt, so dass der Absatz aktuell 4,7 Prozent höher ausfällt als noch vor einem Jahr. Dennoch zeigt sich in einigen Teilen Westeuropas sowie auch auf dem deutschen Markt eine Sättigung bei den Autoverkäufen.

Stammwerk bleibt von Zwangsferien verschont

Den zweiwöchigen Urlaub wird es allerdings im Stammwerk von Mercedes in Stuttgart nicht geben. Dort ist nach wie vor eine Woche Werksferien eingeplant. Denn hier werden die Kleinwagen des Autobauers produziert, die nach wie vor stark nachgefragt werden. In China hingegen muss über den Jahreswechsel hinweg sogar durchgearbeitet werden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.