Nachdem der deutsche Automarkt im April 2013 erstmals seit Monaten wieder im Plus war, folgte nun im Mai wieder ein deutlicher Einbruch. Im Vergleich zum fünften Monat des Vorjahres wurden nämlich deutlich weniger Autos verkauft.

Deutscher Automarkt
Neuzulassungen auf Talfahrt

Den Angaben des Kraftfahrt-Bundesamtes zufolge wurden im Vormonat insgesamt 261.316 Autos neu zugelassen hierzulande. Dies entspricht einem Minus von 9,9 Prozent im Vergleich zum Mai 2013. Von Januar bis Mai 2013 beträgt das Minus damit nun insgesamt 8,8 Prozent im Vergleich zum Vorjahr. Besonders ins Gewicht fiel dabei der Rückgang bei den gewerblichen Zulassungen, die fast 60 Prozent der gesamten Neuzulassungen ausmachten. Hier waren es fast 14 Prozent weniger Autos, die im Mai 2013 neue Besitzer fanden. Im Privatkundenbereich hingegen betrug das Minus knapp vier Prozent im Vergleich zum Mai 2012.

Opel und Smart mit deutlichem Minus, Porsche mit Verkaufsplus

Den detaillierten Zahlen nach Marken zufolge mussten die meisten deutschen Marken doch erhebliche Verluste hinnehmen. Ganz besonders deutlich waren diese bei Opel (-16,9 Prozent) und Smart (-13,5 Prozent). Dagegen konnte die VW-Tochter Porsche im Mai 2013 insgesamt 6,1 Prozent mehr Wagen verkaufen als im Mai des Vorjahres. VW wiederum liegt mit einem Marktanteil von 21,7 Prozent nach wie vor an der Spitze der Marken auf dem deutschen Automarkt. Den stärksten Verkaufsanstieg überhaupt konnte Jaguar mit einem Plus von satten 112,6 Prozent verzeichnen. Dagegen gingen die Verkäufe bei Alfa Romeo um über 60 Prozent im Vergleich zum Mai des Vorjahres zurück.

Verkaufszahlen der alternativen Antriebe legen zu

Bemerkenswert war im Mai 2013 der Anstieg der Verkaufszahlen bei den Fahrzeugen mit alternativen Antrieben. So legten Hybridfahrzeuge um 46,3 Prozent und Erdgasautos um 28,4 Prozent zu. Auch bei den Elektroautos gab es ein Zulassungsplus von neun Prozent – wenngleich auch nach wie vor auf einem mehr als bescheidenden Niveau und fernab der angepeilten Ziele der Bundesregierung.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.