Auf dem Automarkt kommt es nun zur nächsten Kooperationen zweier Autobauer. Der italienische Hersteller Fiat und Mazda aus Japan wollen nämlich gemeinsam einen kleinen Sportwagen bauen.

Fiat Mazda Kooperation
Fiat und Mazda in Kooperation

MX 5 als Basis des Fiat-Mazda-Sportwagens
Basis für das gemeinsame Fahrzeug der beiden Hersteller ist dabei der MX 5. Darüber hinaus soll auch eine weitergehende Zusammenarbeit auf unserem Kontinent ausgelotet werden. Der Sportwagen auf Basis des Mazda-Roadsters soll sowohl als Mazda sowie auch als Modell von Alfa Romeo, der Fiat-Tochter, an den Start gehen. Dabei werden die beiden Versionen jeweils mit eigenen Motoren der Hersteller ausgerüstet.

Produktionsstart 2015 in Hiroshima
Momentan handelt es sich noch um eine Absichtserklärung, die endgültige Vereinbarung haben beide Hersteller für das zweite Halbjahr 2012 geplant. Die Produktion des Sportwagens von Alfa Romeo und Mazda soll dann im Jahr 2015 beginnen. Das heckangetriebene Gefährt soll in Leichtbauweise produziert werden. Die Herstellung erfolgt hierbei in einem Mazda-Werk im japanischen Hiroshima.

Beide Firmen dürfen auf Absatzzuwächse hoffen
Die Zusammenarbeit zwischen Fiat und Mazda ebnet beiden Firmen Zugang zu wichtigen Märkten. Der japanische Autobauer dürfte sich somit über mehr Umsatz in Europa über das Händlernetz der Italiener freuen. Dies scheint auch notwendig, schrieb das japanische Unternehmen in den vergangenen vier Geschäftsjahren stets Verluste. Fiat auf der anderen Seite könnte seine Verluste in Europa mit Zugewinnen in Asien abfedern.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.