Am Mittwoch dieser Woche wird der US-Autobauer Ford seine aktuellen Zahlen vorlegen – dabei werden schwache Kennziffern erwartet. Einem Bericht der Financial Times Deutschland zufolge droht in Europa auch die Schließung eines Werkes.

Ford Kuga

Verluste im internationalen Geschäft drei Mal so hoch erwartet

Bereits im Juni dieses Jahres warnte Ford seine Investoren, dass das Ergebnis des zweiten Quartals 2012 substanziell niedriger ausfallen werde als das der ersten drei Monate dieses Jahres. Der Verlust im Bereich der internationalen Geschäfte droht sogar drei Mal so hoch zu sein als noch von Januar bis März dieses Jahres. Trotz zum Teil radikaler interner Maßnahmen und einer großen Marketingkampagne werden die schwachen Zahlen von Ford erwartet.

Auslastung der Werke in Europa bei unter 70 Prozent

Wie auch beim US-Konkurrenten General Motors hat Ford insbesondere in Europa mit schwachen Zahlen zu kämpfen. Bekanntlich musste der US-Autobauer auf unserem Kontinent die Produktion aufgrund der schwachen Nachfrage schon drosseln. Mittlerweile soll den Angaben der Financial Times Deutschland zufolge die Auslastung der Werke bei unter 70 Prozent liegen. Insofern soll auch die Schließung eines Werkes auf unserem Kontinent geprüft werden. Bekanntlich hatte GM schon Opel in Antwerpen geschlossen und Bochum steht stets im Mittelpunkt von Spekulationen um eine Schließung.

Automarkt Übersicht erstes Halbjahr

Ford-Werke in Genk und Southampton sollen bedroht sein

Den aktuellen Informationen sollen vor allem die Ford-Standorte Southampton in England und Genk in Belgien von einer Schließung bedroht sein. Jedoch gibt es von Seiten des Autobauers für alle Werke in Europa einen Investitionsplan bis zum Jahr 2017. Für Köln und Saarlouis in Deutschland ist darüber hinaus eine Standortsicherung zugesagt worden. Ford hatte im ersten Halbjahr 2012 insgesamt 517.000 Fahrzeuge in Europa verkauft – und damit ein Minus von 10,4 Prozent im Vergleich zum Zeitraum Januar bis Juni 2011.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.