General Motors erwägt Einstieg bei Peugeot
General Motors erwägt Einstieg bei Peugeot

Was sich bereits in der vorigen Woche angedeutet hat, bekommt nun immer mehr feste Nahrung. General Motors erwägt nämlich den Einstieg bei Peugeot.

Anteil von unter fünf Prozent zum Einstieg
Denn wie am heutigen Dienstag in den Medien berichtet wird, steht GM vor einer Europa-Zusammenarbeit mit dem französischen Konzern. Demnach soll eine Einigung zwischen der Opel-Mutter und dem angeschlagenen Unternehmen aus Frankreich schon in den kommenden Tagen möglich sein. Anfangs geht es den Gerüchten nach um einen Anteil von unter fünf Prozent an PSA Peugeot Citroen. Die Gespräche sollen schon fortgeschritten, ein Abschluss jedoch noch nicht erzielt worden sein. Beide Seiten äußerten sich bislang nicht zu den Spekulationen.

Europageschäft für beide Partner mit Sorgen behaftet
Bereits in der Vorwoche kamen die ersten Gerüchte in der Branche auf, die einen Einstieg von GM bei Peugeot Citroen verlautbarten. Während Chrysler im Jahr 2011 einen Rekordgewinn vermelden konnte, verursachte das Europageschäft von Opel und Vauxhall ein ordentliches Minus. Auch der französische Konkurrent hatte mit enormen Schwierigkeiten im Vorjahr zu kämpfen. Gemeinsam soll dem Vernehmen nach für eine Verringerung der Verluste in Europa gesorgt werden.