Honda verbucht massiven Gewinneinbruch
Honda verbucht massiven Gewinneinbruch

Honda musste im letzten Quartal des Jahres 2011 einen deutlichen Gewinneinbruch hinnehmen. So verbuchte Honda 41 Prozent weniger Gewinn im vierten Quartal 2011.

41 Prozent weniger Gewinn im vierten Quartal 2011
Der Gewinn von Honda lag den aktuellen Zahlen zufolge von Oktober bis Dezember 2011 bei 47,6 Milliarden Yen. Dies sind rund 470 Millionen Euro. Dies bedeutet ein Minus von satten 41 Prozent im Vergleich zum vierten Quartal des Jahres 2010. Als Gründe wurden vom Autobauer selbst insbesondere die Überschwemmungen in Thailand sowie der starke Yen angegeben. Allein der Umsatz ging um acht Prozent auf 1,94 Billionen Yen zurück.

Einschätzung für das gesamte Geschäftsjahr noch düsterer
Für das im März dieses Jahres zu Ende gehende Geschäftsjahr muss Honda nun mit noch kräftigeren Einbußen rechnen. Aktuell wird hier mit einem Nettogewinn von 215 Milliarden Yen kalkuliert. Dies sind umgerechnet 2,14 Milliarden Euro. Sollten sich diese Zahlen bewahrheiten, dann liegt der Gewinn für das gesamte Geschäftsjahr 60 Prozent unter dem Ergebnis ein Jahr zuvor. Den zu erwartenden operativen Gewinn bezifferte der japanische Autobauer auf 200 Milliarden Yen. Dies wären 65 Prozent weniger als noch ein Jahr zuvor. Der Umsatz soll im gesamten Geschäftsjahr um 12 Prozent auf 7,85 Billionen Yen einbrechen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.