Der britische Manager Nick Reilly wird neuer Chef bei Opel. Er ist der Nachfolger von Carl-Peter Forster. Reilly wird das Geschäft bei Opel und der britischen Automarke Vauxhall wieder auf den Erfolgsweg führen.

Nick Relley - Neuer Chef bei Opel
Nick Relly - Neuer Chef bei Opel

„Wie wir vergangenen Dienstag bekanntgegeben haben, bleibt Opel/Vauxhall ein integraler Bestandteil der Konzernfamilie von New GM – eine Entscheidung, die im besten Interesse von Opel/Vauxhall, seiner Kunden und Mitarbeiter sowie anderer Beteiligter und GM ist,“ sagte Fritz Henderson, der CEO von General Motors ist, in Bezug auf die Neubesetzung bei Opel.

In der Umgangsphase wird Geschätsführer Hans Demant mit Nick Reilly zusammenarbeiten und ihn beim Tagesgeschäft unterstützen. Der Manager kann auf eine umfangreiche Erfahrung sowohl bei Opel als auch Vauxhall verweisen.

Der US-Autokonzern General Motors wurde im Jahre 1908 gegründet und zählt derzeit rund 209.000 Mitarbeiter. Die GM-Automarken sind Buick, Cadillac, Chevrolet, GMC, GM Daewoo, Holden, Opel, Vauxhall und Wuling, die in 34 Länder verkauft werden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.