Verkauf vom Nissan Micra besonders erfolgreich
Verkauf vom Nissan Micra besonders erfolgreich

Nissan legt in Europa weiterhin ordentlich zu. Der japanische Autobauer konnte im Oktober 2011 im Vergleich zum Vorjahr erneut zweistellig wachsen.

2011 bereits 21 Prozent im Plus
Nissan verkaufte in Europa im Vormonat 57.518 Wagen. Dies sind 16,5 Prozent Autos mehr als der japanische Autobauer noch im Oktober 2010 auf unserem Kontinent an den Mann bringen konnte. Der Marktanteil von Nissan in Europa beträgt demnach 3,8 Prozent. Von Januar bis Oktober 2011 setzten die Japaner 578.500 Wagen ab. Dies entspricht einem Plus der Verkäufe in Europa im Vergleich zu den ersten zehn Monaten des Vorjahres von satten 21 Prozent.

Micra und Juke sind die Bestseller
Dabei profitiert Nissan insbesondere vom guten Verkauf des neuen Micra sowie des Juke. Letztgenannter schaffte es in Europa in weniger als einem Jahr schon auf über 100.000 verkaufte Einheiten. Zudem berichtete Nissan, dass im nordenglischen Sunderland die Produktion des Qashqai weiterhin auf Hochtouren läuft, um die Nachfrage befriedigen zu können.

Größter Zuwachs in Russland
Den größten Zuwachs auf einem europäischen Markt verzeichnete der japanische Hersteller dabei in Russland. Mit 14.452 Einheiten wurden in der Russischen Föderation fast 50 Prozent so viele Fahrzeuge verkauft wie noch im Oktober 2010. Auch Frankreich (+33 Prozent) und Großbritannien (+18 Prozent) weisen große Zuwächse beim Verkauf von Nissan-Fahrzeugen auf. In Deutschland wurden im Oktober 2011 insgesamt 5.413 Wagen geordert – in etwa gleich viele wie noch vor einem Jahr. Dennoch liegt das Plus von Januar bis Oktober 2011 in Deutschland im Vergleich zum Vorjahr bei 18,9 Prozent mit 60.578 verkauften Fahrzeugen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.