Porsche ist mit großem Erfolg ins neue Jahr gestartet. Das Unternehmen aus Stuttgart konnte deutlich mehr Wagen ausliefern als zu Beginn des Jahres 2012.

Am meisten gekaufte Modell im Januar: der Cayenne
Am meisten gekaufte Modell im Januar: der Cayenne

Den Angaben des Autobauers zufolge wurden im Januar dieses Jahres nämlich weltweit insgesamt 12.061 Neuwagen ausgeliefert. Damit konnte der Hersteller im Vergleich zum ersten Monat des Vorjahres ein Plus von 25,5 Prozent verzeichnen. Selbst auf dem europäischen Markt gab es dabei erfolgreiche Verkaufsergebnisse zu verzeichnen.

Verkaufszahlen in China und den USA steigen um über 30 Prozent

Die größten Zuwächse erzielte Porsche den eigenen Angaben zufolge einmal mehr in China. Auf dem zweitgrößten Markt des Herstellers wurden 3.123 Wagen im Januar 2013 ausgeliefert. Dies entspricht einem Plus von satten 38,1 Prozent im Vergleich zum Januar 2012.

Auch in den USA legte Porsche kräftig weiter zu, wurden dort doch 3.358 Wagen an den Mann gebracht. Dies sind 31,7 Prozent mehr als noch vor einem Jahr zum Auftakt des Jahres.

Zweistellige Zuwachsraten für Porsche in Südeuropa

Doch auch in Europa konnten den Informationen zufolge zweistellige Wachstumsraten erzielt werden. Dies betrifft dabei nicht nur Russland, Belgien, Luxemburg und Schweden. Viel mehr konnte Porsche selbst auf den vermeintlichen Krisenmärkten Italien, Spanien und Portugal im Januar 2013 ein zweistelliges Wachstum verzeichnen. Das am meisten gekaufte Modell im Vormonat war weltweit der Cayenne. Von diesem Modell wurden alleine 6.735 Exemplare verkauft.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.