Einer aktuellen Prognose zufolge wird VW 2013 General Motors überholen. Damit rangiert der größte Autohersteller Europas auf dem zweiten Rang hinter Toyota.

VW überholt General Motors bereits 2013
VW überholt General Motors bereits 2013

Diese Prognose wagte nun das Center of Automotive Management in Bergisch Gladbach, wie das Handelsblatt exklusiv vermeldet. Dabei profitiert der deutsche Autobauer von einer wesentlich höheren Wachstumsdynamik im Vergleich zu GM. Dies gelte insbesondere für die beiden größten Automärkte der Welt, China und USA.

Der Prognose zufolge wird der VW-Konzern im kommenden Jahr gut 9,4 Millionen Autos ausliefern. Dagegen schafft General Motors den Verkauf von nur 9,3 Millionen Wagen.

VW vor General Motors aber deutlich hinter Toyota

Den Angaben der Studienverfasser zufolge kann Volkswagen mit den wichtigen Marken wie Porsche, Audi, Skoda und natürlich der Kernmarke VW auf ein hochwertigeres und auch breiteres Angebot an Marken zugreifen als der Konkurrent aus den USA. Dies erklärte der CAM-Chef Stefan Bratzel gegenüber dem Handelsblatt.

Allerdings hinkt VW nach wie vor deutlich hinter dem Branchenprimus Toyota hinterher, haben die Japaner beispielsweise in diesem Jahr in den ersten neun Monaten allein 7,4 Millionen Wagen weltweit verkauft, und das trotz einer Absatzkrise in China. Damit liegt Toyota deutlich vor den beiden Konkurrenten.

Toyota wird im kommenden Jahr über 10 Millionen Autos verkaufen

Für das kommende Jahr besagt die CAM-Prognose, dass Toyota weltweit satte 10,2 Millionen Wagen absetzen wird. An diesen Zahlen sollen auch die Rückrufaktionen der vergangenen Wochen nichts ändern. Allerdings müsse Toyota dies im Auge behalten, erklärte Bratzel.

Insgesamt sollen die 16 Automobilkonzerne weltweit in diesem Jahr 68 Millionen Wagen verkaufen, und damit trotz der Autokrise sieben Prozent mehr als noch 2011.