Um seine Schulden zu reduzieren, hat Renault nun den Verkauf von Volvo-Anteile verkündet. Insgesamt soll es hier um eine Summe von 1,5 Milliarden Euro gehen.

Renault verkauft Volvo-Anteile für 1,5 Milliarden Euro
Renault verkauft Volvo-Anteile für 1,5 Milliarden Euro

Den Informationen aus Frankreich zufolge soll das Paket Investoren aus Schweden selbst so wie auch aus anderen Staaten angeboten werden. Dabei handelt es sich um 6,5 Prozent, die Renault an Volvo hält. Dies sind 138,6 Millionen Volvo-Aktien.

Insgesamt 138,6 Millionen Volvo-Aktien zum Verkauf

Als Preis hat Renault den vorliegenden Informationen zufolge einen Betrag zwischen 91,25 und 93,25 schwedischen Kronen ausgerufen. Dies sind umgerechnet etwas mehr als 10,50 Euro. Die komplette Transaktion hat damit ein Volumen von annähernd 1,5 Milliarden Euro.

Renault weit weg von ursprünglichen Jahreszielen

Die Einnahmen sollen dazu dienen, die finanzielle Situation des Konzerns zu stärken. Zudem soll auch mehr finanzielle Flexibilität erreicht werden. Im dritten Quartal dieses Jahres brach der Umsatz um über 13 Prozent im Vergleich zu Juli bis September 2011 auf fast 8,5 Milliarden Euro ein. Aus diesem Grunde nahmen die Franzosen ihr ursprüngliches Ziel zurück, in diesem Jahr einen neuen Rekordabsatz zu erzielen.

Wie einige andere europäische Autobauer auch leidet Renault unter dem schwachen europäischen Absatzmarkt, insbesondere der heimische und der spanische Markt machen dem Unternehmen zu schaffen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.