Skoda konnte seinen Absatz um 11,5 Prozent steigern
Skoda konnte seinen Absatz um 11,5 Prozent steigern

Der tschechische Autohersteller Skoda kann auf ein erfolgreiches Jahr 2010 verweisen. Skoda meldete jetzt nämlich einen Rekordabsatz.

Absatzsteigerung um 11,5 Prozent
Der Absatz konnte um 11,5 Prozent auf 762.600 Fahrzeuge nach 684.200 im Jahr 2009 gesteigert werden. Der Vorstandsvorsitzende von Skoda Auto Prof. Dr. h.c. Winfried Vahland erzählte, dass Skoda im Jahr 2010 eine herausragende Performance gezeigt hat. In nahezu allen Märkten hat Skoda deutlich zugelegt und Marktanteile gesteigert. Zum wiederholten Male sind die Verkäufe zweistellig gewachsen. In den wichtigsten Wachstumsmärkten liegen die Zuwachsraten sogar über 40 Prozent.

Skoda möchte einen Gang hochschalten
Im Rahmen der Skoda Wachstumsstrategie möchte Skoda in den kommenden Jahren noch einen Gang hochschalten. Bis 2018 möchte Skoda die Verkäufe weltweit mindestens verdoppeln. Dazu soll die Skoda Modellpalette deutlich ausgebaut und die Aktivitäten auf den internationalen Märkten verstärkt werden.

Fahrzeuge überzeugen in Tests
Das Unternehmen gehört seit dem Jahr 1991 zum Wolfsburger Autokonzern Volkswagen AG. Der Autohersteller arbeitet sehr profitabel und seine Automodelle erfreuen sich einer steigenden Beliebtheit. In Tests konnten die Fahrzeugmodelle stets überzeugen und Skoda zählt zu einer der führenden Importmarken auf dem deutschen Automarkt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.