Starke Preisunterschiede an deutschen Tankstellen
Starke Preisunterschiede an deutschen Tankstellen

Nach einer aktuellen Studie des ADAC gibt es an den deutschen Tankstellen enorme regionale Preisunterschiede. Während die Autofahrer vor allem im Süden Deutschlands sowie im nördlichsten Teil des Landes tief in die Tasche greifen müssen, stehen die günstigsten Tankstellen in der Mitte Deutschlands.

Super E10 mit sieben Cent Unterschied
Bei dem Vergleich hat der Automobilclub die Kraftstoffpreise in 20 deutschen Städten unter die Lupe genommen. Dabei ergab sich ein Preisunterschied im Schnitt von sieben Cent beim Super E10. Den Kraftstoff erhalten Autofahrer am günstigsten in Dessau. Hier kostet der Liter im Schnitt 1,479 Euro. Auch in Zwickau, Neumünster und Siegen kostet der Liter E10 unter 1,50 Euro. Satte 1,549 Euro hingegen müssen Autobesitzer beim Tanken für jeden Liter Super E10 in Regensburg, Bamberg, Trier und auch in Flensburg bezahlen.

Trier auch beim Diesel am Teuersten
Teilen sich die Tankstellen in Trier den letzten Platz beim Super E10 noch, so nehmen sie diesen beim Diesel ganz alleine für sich in Anspruch. Denn mit 1,479 Euro müssen Autofahrer in der Stadt in Rheinland-Pfalz für einen Liter Diesel am tiefsten in die Tasche greifen. Den niedrigsten Preis für einen Liter Diesel bezahlen Autofahrer in Unna, kostet der Kraftstoff hier doch lediglich 1,429 Euro.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.