Mehr Autos auf deutschen Straßen
Mehr Autos auf deutschen Straßen

Einer aktuellen Berechnung des Kraftfahrt-Bundesamtes (KBA) zufolge waren in Deutschland zum Ende des vorigen Jahres mehr PKWs in Deutschland zugelassen als noch ein Jahr zuvor. Laut den Informationen aus Flensburg dominieren dabei die deutschen Marken.

1,5 Prozent mehr Wagen als noch ein Jahr zuvor
Mit Stichtag 1. Januar 2012 sollen den Informationen zufolge hierzulande 42,9 Millionen Autos zugelassen sein. Dies seien 1,5 Prozent mehr als noch vor zwölf Monaten, hieß es weiter. Das durchschnittliche Alter der Karossen beträgt demnach 8,5 Jahre – 0,2 Jahre mehr als noch ein Jahr zuvor. Insgesamt rollen auf den deutschen Straßen 51,7 Millionen Kraftfahrzeuge, die hierzulande angemeldet sind.

VW führt im Markenranking
Bei den Marken sind die einheimischen Autobauer mit einem Anteil von 65,4 Prozent nach wie vor führend, auch wenn sich dieser Marktanteil um 0,2 Prozent verringerte. Allein 9,1 Millionen Wagen, die in Deutschland zugelassen sind, kommen dabei mit dem VW-Logo daher. Damit konnten die Wolfsburger ihren Anteil um 1,8 Prozent erhöhen. Die größte Steigerungsrate konnte wenig überraschend Hyundai mit 12,6 Prozent verzeichnen. Stärkster ausländischer Autobauer ist jedoch nach wie vor Renault, der gut 2,2 Millionen Exemplare der eigenen Marke und der Marke Dacia verzeichnen kann. Das größte Minus der deutschen Autobauer musste Opel hinnehmen mit einem Rückgang von 1,3 Prozent.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.