Die beiden US-amerikanischen Autobauer General Motors und Ford machen nun deutlich, dass sie ihre Krisen weit hinter sich gelassen haben. Denn beide Firmen wollen tausende Fachkräfte einstellen, wie nun bekanntgeworden ist.

Ford und GM Arbeitsplätze
Freie Stellen bei Ford und GM

Die beiden Autobauer planen den Umbau der Entwicklungsabteilungen. So will Ford in diesem Jahr 2.200 neue Mitarbeiter einstellen, damit neue Modelle entwickelt werden können. Nach Angaben von Ford vom Freitag soll es offene Stellen unter anderem für IT- und Produktionsfachleute, sowie auch für Ingenieure geben. Hauptaufgabe der neuen Beschäftigten bei Ford ist dann vor allem das Werkeln an neuen spritsparenden Wagen. Dies erklärte der Ford-Chef für Nord- und Südamerika, Joe Hinrichs. Einen Teil der neuen Jobs will der zweitgrößte Hersteller aus den USA mit Praktikanten und befristet Beschäftigten besetzen.

General Motors will 1.000 neue Beschäftigte einstellen

General Motors will ebenfalls personell aufrüsten. Der Marktführer in Nordamerika plant demnach mit 1.000 neuen Mitarbeitern. Die Opel-Mutter ist in der Heimat auf der Suche nach:

  • Datentechnikern
  • Softwareentwicklern
  • Projektmanagern
  • Informationstechnologieexperten

Die neuen Mitarbeiter sollen in Atlanta im US-Bundesstaat Georgia im neuen Zentrum für innovative Technologien eingesetzt werden. Dies ist der dritte von insgesamt vier dieser Zentren, wobei immer noch unklar ist, wo das vierte nach Austin, Warren und Atlanta entstehen soll.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.