Im Vorfeld des am Donnerstag beginnenden Genfer Autosalons ist der VW Golf 7 zum Auto des Jahres 2013 gewählt worden. Die neue Generation des Kultwagens aus Wolfsburg setzte sich bei der Wahl deutlich durch.

Golf 7 Car of the year 2013
Golf 7 holt sich den Preis „Car of the year 2013“

Wie anlässlich der Wahl zum „Car of the Year 2013“ in Genf bekannt geworden ist, vereinte der VW Golf 7 insgesamt 414 Punkte auf sich. Damit lag der Kompaktwagen deutlich vor dem Toyota GT 86/Subaru BRZ. Das jeweils baugleiche Modell aus Japan brachte es auf 202 Punkte. Auf dem dritten Rang landete der Volvo V40 mit insgesamt 189 Punkten. Getroffen wurde die Entscheidung von einer Jury. Dieser gehörten insgesamt 58 Automobiljournalisten auf 22 Ländern in Europa an. Jeder der Journalisten hatte hierbei 25 Punkte zur Verfügung, wobei jedoch maximal 10 Stimmen für einen Wagen vergeben werden konnten.

Insgesamt acht Wagen schafften den Sprung in das Finale

Die Entscheidung, dass der VW Golf 7 das Auto des Jahres 2013 ist, wurde nun vor dem Start des Genfer Automobilsalons (7. – 17. März 2013) in der Schweiz getroffen. Die entscheidenden Bewertungskriterien waren hierbei das Design, die Qualität, die Innovation und das Preis-Leistungs-Verhältnis. Insgesamt waren ursprünglich 32 Autos nominiert worden. Acht davon schafften den Sprung ins Finale. Auf den Rängen vier bis acht landeten der Ford B-Max (148 Punkte), die Mercedes A-Klasse (138 Punkte), der Renault Clio (128 Punkte), der 208 von Peugeot (120 Punkte) und der Hyundai i30, der es auf 111 Punkte brachte.

Zweiter Erfolg für VW Golf nach 1992

Die Auszeichnung des Auto des Jahres wird bereits seit dem Jahr 1964 verliehen. Damals konnte sich der Rover 200 durchsetzen. Die meisten Siege bislang konnte Fiat einfahren, gewannen die Italiener doch neun Trophäen. Für den VW Golf war der Erfolg nun die zweite Auszeichnung. Bereits 1992 konnte sich der Kompakte aus Wolfsburg durchsetzen. Im Vorjahr ging die Auszeichnung Auto des Jahres an das Schwestermodell Opel Ampera/Chevrolet Volt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.