Winterreifen sind ab 01. Oktober Pflicht
Winterreifen sind ab 01. Oktober Pflicht

In Deutschland gibt es die Winterreifenpflicht bekanntermaßen bereits seit dem letzten Jahr. Bei Schnee und Eis müssen ab dem 1. Oktober eines Jahres die richtigen Schlappen aufgezogen sein – sonst wird es teuer. Wie aber sieht das in den anderen europäischen Ländern aus?

Die Situation in den benachbarten Alpenrepubliken
Wer an Schnee und Eis denkt, dem fallen als europäische Nachbarn zu Deutschland natürlich sofort Österreich und die Schweiz ein, sind hier schneebedeckte Berge doch genauso an der Tagesordnung wie schwer zu passierende Straßen. Von daher verwundert es nicht, dass in Österreich vom 1. November bis 15. April bei winterlichen Straßenverhältnissen für PKW und LKW bis 3,5 Tonnen eine Winterreifenpflicht gilt. Dabei gelten als Ganzjahresreifen auch Reifen, die eine M+S-Kennzeichnung an der Flanke besitzen, wobei die Profiltiefe aber mindestens vier Millimeter betragen muss. Sind die Straßen allerdings trocken und griffig, dann bedarf es in Österreich auch im Winter keiner Winterreifen! Noch überraschender ist für manch einen die Situation in der Schweiz. Hier gibt es keine gesetzliche Regelung in Sachen Winterreifen – auch wenn natürlich mit Sommerreifen bei einem selbst unverschuldeten Unfall auf winterlichen Straßen in der Alpenrepublik eine Mithaftung nicht zu umgehen ist.

Italien und Frankreich mit regionalen Unterschieden bei der Winterreifenpflicht
In Italien gibt es in Sachen Winterreifenpflicht sogar regionale Unterschiede. So gibt es hier die Pflicht auf einzelnen Strecken, diese im Winter nur mit den entsprechenden Reifen zu passieren. Dies betrifft insbesondere Südtirol und weitere Stellen im Norden des Landes. So müssen im Aostatal grundsätzlich zwischen dem 15. Oktober und dem 15. April an einem Auto Winterreifen vorhanden sein. Ebenso gibt es in Frankreich einzelne Straßen im Gebirge, bei denen es die Winterreifenpflicht gibt.

Tschechien und Slowenien mit klaren Pflichten
In der Tschechischen Republik müssen zwischen dem 1. November und dem 31. März grundsätzlich auf sämtlichen Straßen Winterreifen aufgezogen sein, in Slowenien, Mazedonien und Bosnien-Herzegowina vom 15. November bis 15. März. Auch Bulgarien, Estland, Serbien, Island, Lettland, Litauen und Finnland verfügen über eine Winterreifenpflicht. Andere Länder hingegen wie Dänemark, Albanien, Norwegen, Irland, Polen, Griechenland, Spanien, Malta, Kroatien, Großbritannien, Montenegro oder aber die Niederlande und Belgien setzen auf die Vernunft und Einsicht der Autofahrer und verfügen über keine Winterreifenpflicht. Selbst in Russland gibt es nur Empfehlungen, aber keine Pflicht für Winterreifen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.