ADAC Pannenstatistik 2012




» Hier Kfz-Versicherung vergleichen und viel Geld sparen!

Nachdem schon im Vorjahr deutsche Firmen die ADAC Pannenstatistik deutlich angeführt haben, hat sich dies in diesem Jahr noch verstärkt.

ADAC Pannenhilfe

ADAC Pannenstatistik 2012

Denn wie die vom Automobilclub nun herausgegebene Pannenstatistik für das Jahr 2011 aufzeigt, waren in allen sechs Klassen dieses Mal deutsche Autos an der Spitze, nachdem im Vorjahr noch bei den Kleinstwagen der Toyota Aygo die Nase vorne hatte. Seit dem Jahr 1978 wird jährlich vom ADAC ausgewertet, welche Automarken in den gemeldeten Pannen mit von der Partie sind. Für das Jahr 2011 sind dabei 230.000 der insgesamt mehr als vier Millionen Pannenhilfen berücksichtigt worden. Die ausgewerteten Autos durften dabei nicht älter als sechs Jahre sein und einige weitere Merkmale mit sich bringen, Beispielsweise mussten die Wagen in mindestens drei aufeinander folgenden Jahren ohne wesentliche Veränderung gebaut worden sein.

Wie in jedem Jahr wurden auch 2011 die folgenden Fahrzeugklassen untersucht:
Kleinstwagen
Kleinwagen
Untere Mittelklasse
Mittelklasse
Obere Mittelklasse
Kleinbusse und Transporter

Anbei folgen die detaillierten Platzierungen der einzelnen Klassen, die die Vormachtstellung der deutschen Autobauer aufzeigen:


Kleinstwagen
Bei den Kleinstwagen gab es in der ADAC Pannenstatistik 2012 einen Führungswechsel. Der Vorjahres-Spitzenreiter Toyota Aygo ist hinter den Vorjahresfünften Renault Twingo und den neuen Spitzenreiter, den neuen Ford Ka, zurückgefallen. Der Ka ist erstmals mit dabei und erklimmt gleich die Spitze. Schlusslicht ist nach wie vor der Chevorlet Matiz.

Platz 1: Ford Ka
Platz 2: Renault Twingo
Platz 3: Toyota Aygo
Platz 4: Fiat Panda
Platz 5: VW Fox
Platz 6: Fiat 500
Platz 7: Citroen C1
Platz 8: Peugeot 107
Platz 9: Hyundai i10
Platz 10: Smart fortwo
Platz 11: Ford Ka (Altes Modell)
Platz 12: Chevrolet Matiz


Kleinwagen
Bei den Kleinwagen konnte der BMW Mini seine Führungsposition behaupten und führt das Ranking vor dem Mitsubishi Colt an, der sich um einen Rang verbesserte. Dagegen ist der Peugeot 207 vom zweiten auf den siebten Rang zurückgefallen in der ADAC Pannenstatistik 2012.

BMW Mini

BMW Mini behauptet Platz 1

Platz 1: BMW Mini
Platz 2: Mitsubishi Colt
Platz 3: Opel Meriva
Platz 4: Dacia Sandero
Platz 5: Nissan Note
Platz 6: Ford Fusion
Platz 7: Peugeot 207
Platz 8: Renault Clio
Platz 9: VW Polo
Platz 10: Mazda 2
Platz 11: Skoda Roomster
Platz 12: Opel Corsa
Platz 13: Ford Fiesta
Platz 14: Nissan Micra
Platz 15: Toyota Yaris
Platz 16: Skoda Fabia
Platz 17: Citroen C3
Platz 18: Suzuki Swift
Platz 19: Hyundai i20
Platz 20: Renault Modus
Platz 21: Fiat Punto
Platz 22: Seat Ibiza/Cordoba
Platz 23: Hyundai Getz
Platz 24: Honda Jazz


Untere Mittelklasse
In der Unteren Mittelklasse zeigt sich erneut die deutsche Dominanz mit vier deutschen Autos auf den ersten Rängen. Dabei strahlt insbesondere der Stern aus dem Schwäbischen ganz besonders, liegt doch Mercedes mit der A-Klasse und der B-Klasse in Front. Der Vorjahressieger BMW 1er findet sich in der ADAC Pannenstatistik 2012 auf dem dritten Rang wieder.

Platz 1: Mercedes A-Klasse
Platz 2: Mercedes B-Klasse
Platz 3: BMW 1er
Platz 4: Audi A3
Platz 5: Nissan Qashqai
Platz 6: VW Golf/Bora
Platz 7: Renault Scénic
Platz 8: Toyota Auris
Platz 9: Renault Mégane
Platz 10: VW Touran
Platz 11: Seat Altea
Platz 12: Mazda 3
Platz 13: VW Caddy
Platz 14: Seat Leon/Toledo
Platz 15: Mazda 5
Platz 16: VW Eos
Platz 17: Peugeot 308
Platz 18: Toyota Verso
Platz 19: Opel Astra
Platz 20: Ford C-Max
Platz 21: Ford Focus
Platz 22: Citroen Berlingo
Platz 23: Dacia Logan
Platz 24: Opel Zafira
Platz 25: Kia Cee’d
Platz 26: Honda Civic
Platz 27: Renault Kangoo
Platz 28: Hyundai i30


Mittelklasse
Die Mittelklasse zeigt in diesem Jahr die Vorherrschaft der deutschen Autos ganz besonders auf. Der beste ausländische Vertreter, der Octavia der VW-Tochter Skoda, ist erst auf dem 11. Rang zu finden, der Toyota Avensis auf Platz 13. Auf den ersten beiden Rängen liegt dabei Audi.

Audi A5

Der Audi A5 ganz vorn

Platz 1: Audi A5
Platz 2: Audi Q5
Platz 3: BMW X3
Platz 4: Mercedes GLK
Platz 5: BMW 3er
Platz 6: Mercedes SLK
Platz 7: Audi A4
Platz 8: Mercedes C-Klasse
Platz 9: VW Tiguan
Platz 10: Opel Insignia
Platz 11: Skoda Octavia
Platz 12: VW Passat
Platz 13: Toyota Avensis
Platz 14: Ford Kuga
Platz 15: Mazda 6
Platz 16: Ford S-Max
Platz 17: Ford Mondeo
Platz 18: Opel Vectra
Platz 19: Volvo S40/V50


Obere Mittelklasse/Oberklasse
Die üblichen Verdächtigen finden sich in dieser Klasse wieder in Front:

Platz 1: Audi A6
Platz 2: BMW 5er
Platz 3: Mercedes E-Klasse
Platz 4: BMW X5
Platz 5: Mercedes ML
Platz 6: Volvo S60/S70/S80/V70


Kleinbusse/Transporter
Keine Veränderung brachte die Klasse der Kleinbusse und Transporter mit sich:

Platz 1: VW Transporter
Platz 2: Mercedes Vito/Viano
Platz 3: Fiat Ducato

Foto: © Martina Taylor - Fotolia.com


Interessieren Sie sich auch für diese News?
  1. ADAC Pannenstatistik 2011
    » Hier Kfz-Versicherung vergleichen und viel Geld sparen!Die deutschen Autobauer stellen offenbar die zuverlässigsten Fahrzeuge...
  2. ADAC Pannenstatistik 2010
    » Hier Kfz-Versicherung vergleichen und viel Geld sparen!Jedes Jahr veröffentlicht der ADAC seine Pannenstatistik, bei...
  3. ADAC Pannenstatistik 2009
    » Hier Kfz-Versicherung vergleichen und viel Geld sparen!Die deutschen Autohersteller sind vor allem für ihre...

6 Kommentare für “ADAC Pannenstatistik 2012”

  • Karl Kutsch geschrieben für 5 Februar, 2013, 10:31

    Die Gruppenzuordnung müsste dringend entrümpelt werden! So gehört ein heutiger Opel Meriva (mit 4,27m gleichlang wie Mercedes B-klasse) gewiss nicht mehr zu den Kleinwagen und wo bitte ist die Grenze zwischen unterer und eigentlicher Mittelklasse?
    Die Motorisierung und Ausstattungen können es nicht sein, da können wir ja bereits Kleinwagen zu Luxus-Motorboliden aufrüsten.

  • KFZ Futzi geschrieben für 7 April, 2013, 22:30

    Soso. Opel Meriva und Skoda Roomster sind also Kleinwagen und BMW 1er und Mercedes A-Klasse sind Mittelklasse. Da stimmt doch etwas nicht.

  • Peterle geschrieben für 20 April, 2013, 17:30

    Übrigens nicht zu vergessen, dass BMW und die sonstigen ach so tollen deutschen Fahrzeuge über einen Werkseigenen Pannenservice verfügen. D.h. ein Fahrzeug das mit diesem Service “bedient” wird taucht in der Statistik nicht mehr auf. Und wehe dem BMW-Fahrer, der es wagt den ADAC bei einer Panne zu bemühen, dem droht eine Rüge seitens BMW. Und die BMW-Servicefahrzeuge sehe ich doch ab und zu mal rumfahren.

  • Sam geschrieben für 25 April, 2013, 10:14

    Nun, Toyota hat auch einen eigenen Pannenservice. Ich weis das da mein IQ ist vor einem Jahr innerhalb eines Monats 5 mal liegen geblieben (war ein nicht trivialer Fehler). Toyota hat mich abschleppen lassen, mir immer sofort einen Leihwagen gestellt usw. usf.

    Nur um Missverständnissen vorzubeugen, letztendlich war die Ursache nur eine kalte Lötstelle in einem Relais. Mein IQ hat jetzt während 3 Jahren nur diesen einen Defekt gehabt, im vgl. zu meinem vorherigen Golf IV ist das gar nichts, letzterer hatte jedes halbe Jahr einen Elektronikfehler.

  • Peter.H geschrieben für 17 Dezember, 2013, 21:18

    Wer glaubt schon der ADAC Pannenstatistik?? Sind doch auch nur geschmiert von Mercedes, BMW, VW und Audi. Würde vorschlagen das übernimmt demnächst Auto Motor Sport….lach

    Leute, schau euch lieber den TÜV-Report oder GTÜ-Report an, denn die Hersteller haben meistens einen eigenen Pannenservice. Wenn ich Audi oder VW wäre, würde ich auch alle meine Elektronik Probleme vertuschen wollen.

  • Alex B. geschrieben für 24 Januar, 2014, 9:27

    VW T5 nach 720 km erste Elektronikpanne: Anzeige, dass Auto-Stopp nicht funktioniert (blinkend) und Katalysator-Warnlampe (man soll mit tiefer Fahrleistung in die nächste Garage). Der Pannendienst meinte, ich solle schauen, ob das Auto die Leistung bringt. Wenn ja, alles gut und am nächsten Tag in die Garage. Im Handbuch auf S. 22 Hinweis, was welche Warnlampe bedeutet mit Verweisen. Verweis auf S. 410, dort Verweis auf S. 267, usw. Am Schluss ist man auf einer Seite, die mit dem ursprünglichen Thema nichts mehr zu tun hat … 
    Mein Tip: Keinen T5 kaufen! 

Schreib einen Kommentar

Copyright © 2008 - 2014 | Bilder von Pixelio | KfzTicker.de | Nutzungsbasierte Online-Werbung | IntelliTXT Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de |